Willkommen auf der Seite der Marienschule Nordhorn

Die Marienschule ist eine Grundschule für Schülerinnen und Schüler des kath. Bekenntnisses, wir sind eine Angebotsschule. Unsere Schule hat keinen eigenen Schulbezirk. Das bedeutet, dass Eltern aus dem gesamten Stadtbezirk ihre Kinder an der Marienschule anmelden können. Diese Möglichkeit besteht für alle schulpflichtigen Kinder, egal welcher Konfession oder welchem Glauben sie angehören.

Wir nehmen am Projekt Schulobst teil.

Aktuelles

Klassen 3 (18., 19.05.2020)

 

Seit gestern sind unsere Klassen 3 wieder in der Schule. Alles hat prima geklappt. Wir sind alle froh, dass es weitergeht!

 

Fotoaufgabe (18.05.2020)

 

Unsere Kinder hatten eine Fotoaufgabe am Wochenende, sie sollten etwas Besonderes in der Natur finden. Es sind viele wunderbare Fotos entstanden, die wir hier in mehreren Collagen zeigen.

Danke an alle Entdecker!

 

Unterricht der Klassenstufen 2 und 1 (15.02.2020)

 

Liebe Eltern,

 

seit gestern Abend gibt es einen neuen „Fahrplan“, der festlegt, wann welche Klassenstufen zurück in die Schule kommen.

Die Umsetzung dieses Plans erfolgt in den Stufen – so lange das Infektionsgeschehen uns dabei keinen Strich durch die Rechnung macht. Die Klassen 2 werden die Schule ab dem 03.06.2020, die Klassen 1 ab dem 15.06.2020 wieder besuchen. Es bleibt wie bisher dabei, dass die Schüler in zwei Schichten unterrichtet werden. Das bedeutet, dass Ihre Kinder jeden zweiten Tag in der Schule sein werden. Die Klassenlehrer teilen die Kinder dazu in zwei Gruppen ein und werden Ihnen mitteilen, welche Gruppe an welchen Tagen vor Ort sein wird.
Für die Klassen 4 und 3 bleibt es bei der bisherigen Planung.
Wir freuen uns sehr, dass wir die Klassen bald wieder bei uns unterrichten können.
Viele Grüße aus der Schule!

 

Gesichtsschilde (14.06.2020)

 

Für die Mitarbeiter der Schule hat uns der Round Table 102 der Grafschaft Bentheim diese Gesichtsschilde geschenkt. Damit wird es im Unterricht sicher leichter, wenn die Schüler auch wieder Gestik und Mimik der Lehrer sehen können! Wir sagen "DANKE".

 

Videokonferenzen (12.05.2020)
 
Mittlerweile haben wir einige Videokonferenzen mit den Kindern abgehalten. Es ist schön euch zu sehen!
 

"Erster Schultag" (04.05.2020)

 

Gestern waren die ersten Gruppen der Klassen 4a und 4b wieder zum Unterricht in der Schule. Alles war "etwas anders", eher ruhig. Die Kinder haben die neue Situation prima gemeistert und wir freuen uns, dass die Schüler wieder da sind.

 

05.05.2020

 

Lieber Eltern,

 

die Kriterien für die Aufnahme von Kindern in die Notaufnahme haben sich erneut verändert. Derzeit gilt:

a) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden, sind weiterhin zu betreuen (auch Härtefälle).

b) Die berechtigten Berufsgruppen sind auf folgende Bereiche ausgedehnt:
- Energieversorgung
- Wasserversorgung
- Ernährung und Hygiene
- Informations- und Kommunikationstechnik
- Transport und Verkehr
- Entsorgung
- Medien- und Kultur
- Risiko und Krisenkommunikation

Bedenken Sie bitte, dass es sich noch immer um eine Notbetreuung handelt. Trotz den vielen berechtigen Berufsgruppen wird in den neuen Bestimmungen noch einmal deutlich darauf hingewiesen, dass sämtliche andere Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen sind. Zumal der Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Mittelpunkt all unserer Anstrengungen stehen muss.
Organisatorisch: Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus. Da sich die Berufsgruppen weiterhin ändern, bleibt das Formular jetzt gleich. Gegenfalls tragen Sie Ihre Berufsgruppe bitte handschriftlich ein. Wichtig sind Stempel und Unterschrift Ihres Arbeitsgebers. Danke!


 

Teilnahme Notbetreuung
Teilnahme Notbetreuungab2505.docx
Microsoft Word-Dokument [894.7 KB]

Grüße aus der Schule (30.04.2020)

 

Zum verlängerten Wochenende senden wir Ihnen und Ihren Kindern Grüße aus der Schule! Die Vorbereitungen für die nächste Woche sind nahezu abgeschlossen. Wir freuen uns, dass am Montag die ersten Gruppen der Klassen 4 in die Schule kommen werden.
Ihnen ein gutes Wochenende, bleiben Sie gesund!

 

Gruß zum Wochenende (24.04.2020)

 

Von den fleißigen "Bienen" aus der Schule ein Gruß zum Wochenende: Wir nähen, auf dem Dach der Schule wird fleißig gearbeitet, in der Schule bereiten wir uns und die Räume auf die Schüler vor!

Allen, die uns an den unterschiedlichsten Stellen unterstützen ein herzliches DANKESCHÖN!

 

Masken (22.04.2020)

 

Guten Morgen! Wir versuchen uns so gut wie möglich auf die Schüler vorzubereiten. Einige Eltern haben sich bereit erklärt Masken zu nähen, dafür schon jetzt "Danke". Falls das noch jemand von Ihnen kann, dann würden wir uns freuen. Die Kollegen erstellen weiterhin die Arbeitspläne, sind am Telefon, in der Betreuung. Aber auch wir nähen hier in der Schule.

 

Liebe Eltern,

 

wir wurden gebeten die Nummer des Corona-Sorgentelefons des Landkreises (05921/96-3330) auf unserer Homepage zu veröffentlichen, was wir hier gern tun!

Im unten angehängten Flyer können Sie zudem noch Informationen zu Möglichkeiten weiterer Hilfestellen finden.
 

 
Liebe Eltern,
folgenden Text haben wir heute über Elterngruppen weitergeleitet, wollen dies aber auch nochmal über unsere Homepage tun:

Liebe Eltern,
 
wir senden Ihnen und Ihren Kindern viele Grüße aus der Schule und hoffen sehr, dass es Ihnen allen gut geht. Die aktuelle Situation ist für uns alle neu, ungewohnt, sicher auch schwierig. Zumindest gibt es jetzt einen „Fahrplan“, mit dem wir wissen, wie und wann die Kinder wieder starten werden.
Bis zum 4. Mai werden noch keine Kinder in der Schule unterrichtet werden.
Da die Kinder erst einmal nicht in der Schule anwesend sind, müssen sie ab Mittwoch verpflichtend zu Hause lernen.
Wir arbeiten in der Schule daran Lernpakete zu erstellen, die Pakete können Sie am Dienstag in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr und von 17.00 bis 19.00 Uhr hier abholen. Die Klassen 4 brauchen das Material nicht wieder abzugeben. Sie werden in den Klassenraum ihres Kindes gelegt werden. Wir bitten darum, dass Sie die allgemein gültigen Abstandsregeln auch hier in der Schule einhalten. Es wäre gut, wenn Sie sich untereinander absprechen und gegebenenfalls die Materialien für Mitschüler mitnehmen könnten.
In den Lernpaketen finden sich auch Anleitungen für Iserv und die App Anton.
Die bearbeiteten Materialien können am 30.04.2020 wieder in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr und von 17.00 bis 19.00 Uhr hier abgegeben werden.
Eine Bitte haben wir noch: Die Kinder sollen nach Möglichkeit in der Schule einen Mundschutz tragen. Vielleicht gibt es unter Ihnen Eltern, die für uns Masken nähen könnten? Die Kosten für die Materialien können durch die Schule getragen werden. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, DANKE!
In dieser besonderen Zeit sind wir auf Ihre Unterstützung und Mithilfe besonders angewiesen. Sollten Sie Fragen haben, dann melden Sie sich gern telefonisch in der Schule. Die Klassenlehrer werden mit den Lernpaketen auch Sprechzeiten rausgeben.
Ihnen trotz allem ein schönes Wochenende und Grüße vom Team der Marienschule. Bleiben Sie gesund!
 

Teilnahme Notbetreuung ab dem 20.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

die Notbetreuung läuft erst einmal an jedem Tag von 8.00 bis 13.00 Uhr weiter. Sie können das Formular für die Teilnahme hier downloaden. Inwiefern sich die Bedingungen verändern, wer an der Betreuung teilnehmen darf, steht noch nicht genau fest.
Bitte rufen Sie in der Schule an, wir können sicher eine gemeinsame Lösung finden!

 

Teilnahme Notbetreuung
Teilnahme Notbetreuung1604.pdf
PDF-Dokument [195.9 KB]

 

Hinweise und Tipps der Landesschulhörde zum Lernen zu Hause

 

 

Lernen zu Hause
Unbenannte Anlage 00047.pdf
PDF-Dokument [485.2 KB]

Update                     15.04.2020

 

Liebe Eltern!

 

Sie werden es gehört und gelesen haben: Leider werden wir nicht am kommenden Montag mit der Schule starten dürfen.
Einzelne Jahrgänge werden am dem 4. Mai wieder starten, so die derzeitige Aussage.
Viele Fragen sind derzeit noch offen:
Welche Kinder starten zu welchen Zeiten?
Wie groß werden die Gruppen sein?
Wird es Aufgaben für zu Hause geben und wie werden diese verteilt?
Wie werden die Schüler bewertet?
Wie geht es mit der Betreuung weiter?
Alle diese Fragen können wir derzeit auch noch nicht beantworten. Abwarten müssen wir die Vorgaben des Kultusministers. Zudem werden die sich die NOrdhorner Grundschulen in den nächsten Tagen absprechen.
Sobald wir mehr wissen, veröffentlichen wir es auf unserer Homepage und werden Sie zudem über die Klassenlehrer und Elternvertreter kontaktieren.
Bleiben Sie gesund und behütet!

 

Wichtige Information zur Notbetreuung - NEU, Update 31.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

seit heute Vormittag (31.03.2020) gibt es eine Ergänzung der Rundverfügung zur sogenannten Notbetreuung von Schülerinnen und  Schülern.

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

 

Die folgenden Berufsgruppen sind hier explizit genannt:
• Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.


Zu den o. g. „kritischen Infrastrukturen“ sind weitere Bereiche zu zählen, die notwendig sind zur Auf-rechterhaltung der allgemeinen Versorgung der Bevölkerung (Daseinsvorsorge), wie z. B. der Lebensmittelversorgung (Lebensmittelproduktion, -verarbeitung und -handel).
Darüber hinaus sind Härtefallregelungen (wie z. B. etwa drohende Kündigung) zu berücksichtigen.

 

Bitte melden Sie sich weiterhin per Mail oder telefonisch bei uns.


Auch während der Osterferien bieten wir eine Notbetreuung an.

 

Trotz all der Sorgen wünschen wir Ihnen alles Gute Gottes Segen!

 

Für das Team der Marienschule

Barbara Feilmeier

 

 

Teilnahme Notbetreuung3103.docx
Microsoft Word-Dokument [893.8 KB]

 

Wichtige Information zur Notbetreuung - NEU

 

Liebe Eltern,

 

seit gestern Nachmittag (20.03.2020) gibt es eine neue Rundverfügung zur sogenannten Notbetreuung von Schülerinnen und  Schülern.

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

 

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
    Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

 

Die vorgenannten Berufsgruppen zählen in der aktuellen Situation zu den gesamtgesellschaftlich zwingend aufrechtzuerhaltenden Bereichen. Die Aufzählung ist nicht abschließend.
Diese Notbetreuung erfolgt in Kleinstgruppen. Das ist wichtig für den Gesundheitsschutz.
Über diesen Sachstand hinaus hat sich gezeigt, dass Personen insbesondere aus dem Gesundheitsbereich in stärkerem Maß in ihren beruflichen Tätigkeitsbereichen benötigt werden.

 

Aus diesem Grund hat nunmehr das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mit fachaufsichtlicher Weisung vom 19.03.2020 klargestellt, dass Kinder ab sofort in die Notbetreuung auch dann aufgenommen werden, wenn allein eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu einer der o.a. Berufsgruppen zu rechnen ist.

 

Bitte melden Sie sich per Mail oder telefonisch bei mir bis Sonntag, 22.03. 2020 12:00 Uhr, wenn Sie eine Notbetreuung in der kommenden Woche brauchen. Sie können dazu das unten stehende Formular ausfüllen und per Mail an die Schule senden. Oder Sie rufen unter 05921 2272 an.


Auch während der Osterferien werden wir ebenfalls eine Notbetreuung anbieten. Wenn Sie schon jetzt wissen, dass Sie darauf angewiesen sind, dann können Sie sich auch bereits jetzt melden.

 

Trotz all der Sorgen wünschen wir Ihnen allen ein gutes Wochenende und Gottes Segen!

 

Für das Team der Marienschule

Barbara Feilmeier

 

 

Liebe Eltern,

 

wir hoffen sehr, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht. Vielleicht sind einige Kinder schon mit ihren Aufgaben fertig. Auf vielen Seiten im Internet gibt es derzeit kostenloses Material. Eine vollständige Liste ist nicht erstellbar, das wären zu viele Seiten.

In der Grafschaft gibt es die Seite "Hamsterkiste", die wir empfehlen können. Auch die App "Anton" ist kostenlos und sehr umfangreich.

 

Bitte bleiben Sie alle gesund!

 

Viele Grüße vom Team der Marienschule

 

 

Stand 16.03.2020

Liebe Eltern,

 

wir erleben gerade in der Schule eine Situation, die wir so noch nie gehabt haben. Unterricht findet ab heute Montag, den 16.03.2020 bis 18. April 2020 nicht an unseren Schulen nicht mehr statt.

 

Trotzdem können wir sagen, dass lernen in dieser Zeit nicht verboten ist!

Für Eltern, die beide oder für Alleinerziehende in sog. kritischen Infrastrukturen und der Daseinsvorsorge tätig sind, ist an unserer Grundschule eine Notbetreuung eingerichtet. Die dazugehörigen Berufsgruppen sind Eltern, die

  • im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich
  • im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr
  • im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche

arbeiten.

Für unsere Schülerinnen und Schüler dieser Notfallbetreuung wird ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt.

Notbetreuung während der Schulschließung sieht folgende organisatorische Maßnahmen an der Marienschule vor:
 

  • Gruppengröße: max. 2 - 3 Kinder,
  • Abstand halten (kein direkter Kontakt),
  • versetzte Pausen bei Anwesenheit mehrerer Gruppen,
  • natürlich dürfen Eltern die Schule betreten. Grundsätzlich sollen möglichst wenige Aktivitäten an den Schulen stattfinden und Kontakte sollen auf das nötigste Maß reduziert werden. Es besteht kein Betretungsverbot, sondern ein Unterrichtsverbot!
  • Kontakte sollen auf das nötigste Maß reduziert werden,
  • regelmäßiges Lüften der Räumlichkeiten,
  • die Notfallbetreuung sieht grundsätzlich kein Mittagessen vor.

Bei den Schulen, über die das Gesundheitsamt eine Quarantäne verhängt hat, besteht ein Betretungsverbot. Kinder dieser Einrichtung können an anderen Schulen betreut werden, sofern sie nicht unter häuslicher Absonderung oder Quarantäne stehen. Antworten im Einzelfall erteilt die Schulleitung.

Allgemein gilt für Kinder:

  • Es werden keine Kinder mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten) betreut,
  • auf die persönliche Hygiene der betreuten Kinder soll besonders geachtet werden (Hygieneregeln einüben und überprüfen und erinnern),
  • ein Abstand (kein direkter Kontakt) zu anderen Kindern und zum Personal soll unbedingt eingehalten werden.

Allgemein gilt für uns als Personal:

  • Alle Personen, die ein erhöhtes Risiko (z.B. Personen mit Vorerkrankungen, mit geschwächtem Immunsystem, mit akuten Infekten, Ältere) für einen schweren Verlauf einer COVID-19 Infektion haben und Schwangere, sollen während der Schulschließung nicht in der Schule arbeiten, sondern in Abstimmung mit der Schulleitung andere Aufgaben übernehmen.
  • Alle sind angehalten die Hygieneregeln einzuhalten.

 

Ein entsprechendes Anmeldeformular für die Notbetreuung finden Sie unter diesem Text oder auf unserer Homepage unter „Service“. Bitte füllen Sie das Formular von beiden Elternteilen aus und geben Sie es in unserer Schule ab. Bei Alleinerziehenden reicht natürlich ein Elternteil oder rufen Sie an!

 

Auch während der Zeit der Schulschließung ist unsere Schule grundsätzlich telefonisch erreichbar und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.

Für Fragen von Eltern und Schulen steht die Servicestelle der Niedersächsischen Landesschulbehörde unter der Hotline der Regionalabteilung sowie per Mail bereit:

Regionalabteilung Osnabrück

0541 77046-444

service-os@nlschb.niedersachsen.de

 

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir für die nächsten Wochen Gottes Beistand und vor allem Gesundheit.

 

Barbara Feilmeier

 

 

Teillnahme Notbetreuung
Teilnahme Notbetreuung.docx
Microsoft Word-Dokument [893.4 KB]

Liebe Eltern,


wie der Kultusminister heute Vormittag auf der Pressekonferenz der Landesregierung bekanntgegeben hat, schließen alle niedersächsischen Schulen ab dem kommenden Montag (16.3.2020). Es findet kein Unterricht statt. Diese Maßnahme gilt für Schulen bis einschließlich 18.04.2020. In diesem Zeitraum liegen die Osterferien (30.03.2020 bis 14.04.2020).

 

Das Kultusministerium hat angewiesen, dass
für Beschäftigte aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Feuerwehr und Katastrophenschutz sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge [..]leine Notbetreuung in der Zeit in der Schulzeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr für Schülerinnen und Schüler in Schulen angeboten werden [soll].“

 

Melden Sie sich bitte bis Samstag, 14.03.2020, 15.00 Uhr unter 05921 2272, wenn eines davon auf Sie zutrifft und Sie eine Betreuung benötigen.

 

Ihre Kinder haben heute Arbeitsmaterial für Zuhause erhalten, um den Unterrichtsausfall ein wenig auszugleichen.

 

Wir bitten Sie regelmäßig die Homepage der Marienschule zu besuchen, um ggf. aktualisierte Informationen zu erhalten.

Die angesetzte gemeinsame Sitzung der Gesamtkonferenz und des Schulvorstandes, ebenso wie die Klassenkonferenzen finden nicht statt.

 

Das Kultusministerium hat die Schulleitungen darüber hinaus angewiesen, dass sämtliche Schul- und Klassenfahrten ab sofort bis zum Ende des laufenden Halbjahres abgesagt werden müssen.

 

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir für die nächsten Wochen Gottes Beistand und vor allem Gesundheit.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Feilmeier

 

Besuch der Moschee (10.03.2020)

 

Zum Abschluss der Unterrichtseinheit "Islam" besuchten wir heute mit unseren Klassen 4 die Moschee. Für uns alle eine gute Erfahrung. Wir sagen "Danke"!

 

Leichtathletik Sportfest (07.03.2020)

 

Am Samstag nahm unsere Mannschaft am Leichtathletik Sportfest der Grundschulen teil! Man kann auf dem Bild erkennen, die Kinder hatten Spaß! Benedikt erreichte den 1. Platz in der Einzelwertung der 4. Klassen, herzlichen Glückwunsch!

 

Kino (05.03.2020)

 

Heute besuchten wir mit allen das Kino, wir sahen "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer". Ein schöner Vormittag! Danke an Pastor Högemann für die Begleitung.

 

Werk AG (04.03.2020)

 

In unserer Werk AG sind in den letzten Wochen diese tollen Nistkästen entstanden! Das Ergebnis kann sich sehen lassen....

 

Projekt Interreg: Spreek je buurtaal (02.03.2020)

 

Am Montag trafen sich Vertreter unserer Schule in der Grundschule in Laar mit unserem Kultusminister Grant Hendrik Tonne. Die Gute Nachricht: Mit der Unterstützung der Niederländer wird das Interreg-Projekt „Spreek je buurtaal - Sprich deine Nachbarsprache“ für ein Jahr verlängert. „Unser Ziel ist anschließend eine Verstetigung“, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne in der Grundschule Laar. Damit können wir weiterhin in den Klassen 4 Niederländisch anbieten, worüber wir uns sehr freuen!

 

Dragos Dschungelabenteuer (02.03.2020)

 

Am Montag nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 an Dragos Dschungelabenteuer teil! Danke an den Kreissportbund für die Durchführung!

 

Aschermittwoch (26.02.2020)

 

Heute besuchten wir mir allen Kindern die Kirche St. Elisabeth um den Aschermittwoch zu feiern. Gemeinsam haben wir darüber nachgedacht, dass dieser besondere Tag wie ein "Stopp Schild" in unserem Leben wirken kann. Wie wir mit Gottes Hilfe auf den richtigen Weg gelangen können.

Danke an Pastor Högemann für den gemeinsamen Gottesdienst.

 

Rosenmontag (24.02.2020)

 

Natürlich würde heute kräftig Rosenmontag gefeiert. Hier einige Bilder!

 

Herzlichen willkommen (06.02.2020)

 

Herzlich willkommen an Elena Albers, sie übernimmt die Klassenleitung der Klasse 2b! Wir freuen uns, dass du da bist!

 

Zeugnisse und Abschied (31.01.2020)

 

Heute gab es nicht nur Zeugnisse für die Kinder der Klassen 2 bis 4, wir mussten uns heute von Frau Hinnemann verabschieden. Sie geht in den Mutterschutz. Wir wünschen Frau Hinnemann alles Gute! Wir werden dich vermissen, Hanna!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marienschule Nordhorn