Flötenunterricht

Der Flötenunterricht ist als Vertiefung des normalen im Lehrplan enthaltenen Musikunterrichts gedacht und ist für alle interessierten Schüler ab Klasse 1 zugänglich.

Im Flötenunterricht geht es nicht in erster Linie um das schnelle und präzise erlernen des Instruments Sopranblockflöte, sondern um das Erlebnis Klassenmusizieren.

Im Flötenunterricht wird inklusiv gearbeitet, d.h. das Tempo, Material und die Vorgehensweise im Unterricht richten sich nach den Möglichkeiten des schwächsten Kindes. Auch Kinder mit Behinderung können am Flötenunterricht teilnehmen.

Inhaltliches Ziel des Unterrichts ist das Erlernen elementarer Kenntnisse im Bereich Notation, Rhythmik und musikalischer Grundbegriffe, sowie deren Umsetzung mit der Sopranblockflöte.

Die Schüler sollen dabei das Ensemblespiel lernen, bei dem jeder auf seine Mitspieler genau achten muss, da sonst ein gemeinsames Musizieren nicht möglich ist.

Wichtig ist es auch einer eventuellen musikalischen Begleitung folgen zu lernen.

Durch das gemeinsame Flötenspiel wird ein Gemeinschaftsgefühl erzeugt. Die Mitwirkung aller ist wichtig, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu bekommen.

Schneller lernende Kinder müssen sich auf ihre Mitspieler einstellen. Sie müssen Geduld üben, können aber auch helfen und unterstützen. Es nützt nichts, wenn man die gelernten Musikstücke schneller spielen kann als die Mitschüler, da es auf ein gemeinsames Spiel ankommt.

Schneller lernende Kinder werden aber auch durch das Erlernen zweiter Stimmen vertieft in das Ensemblespiel eingeführt und motiviert.

Die Kinder haben mehrmals im Schuljahr die Möglichkeit ihr Können zu präsentieren. Bei unterschiedlichen Veranstaltungen, wie z.B. der Einschulungs- oder Weihnachtsfeier spielen die Kinder sogar vor großem Publikum. Hierzu müssen die Kinder fleißig üben und auch viel Mut aufbringen. Die Kinder erfahren durch die Resonanz der Zuhörer, dass sich ihre Mühe, Geduld und ihr Mut lohnen. Hier ist es besonders wichtig auf seine Mitspieler zu achten.

Der Flötenunterricht beginnt in Klasse eins.

Alle interessierten Schüler können sich zum Unterricht anmelden. Der Unterricht ist kostenlos, sodass niemand aus materiellen Gründen ausgeschlossen werden muss. Ein Instrument wird nicht von der Schule gestellt, diese ist aber gerne bei der Beschaffung behilflich, damit auch hier die Kosten möglichst gering gehalten werden.

Der Unterricht findet mittags im Anschluss an den Regelunterricht statt. Die Kinder in Klasse eins und zwei erhalten wöchentlich jeweils 25 Minuten Unterricht. Dies entspricht einer Zeitspanne in der sie sich im Anschluss an den Vormittagsunterricht noch konzentrieren können. Die Klasse drei und vier hat jeweils im Wechsel wöchentlich 45 Minuten zur Verfügung. In dieser Zeit kann dann schon intensiver an den Musikstücken gearbeitet werden.

Sollte es in Ausnahmefällen vorkommen, dass Kinder in ihrer Klasse total unterfordert sind, haben sie die Möglichkeit am Unterricht einer höheren Klassenstufe teilzunehmen.

Um ein befriedigendes Ergebnis des Unterrichts zu erzielen ist es unumgänglich, dass die Kinder auch zu Hause üben. Eine Anmeldung zum Flötenunterricht ist immer für ein Halbjahr verbindlich.

Barbara Seifert



Besucherzähler

Marienschule Nordhorn
Schlieperstr. 14
48527 Nordhorn

 

 

Telefon

05921 / 2272

 

 

Email

mail@marienschule-nordhorn.de

 


Unsere Sekretariatszeiten

9.00 - 13:00Uhr

(Montag und Mittwoch)

 

 

Sie können uns jederzeit über unser Kontaktformular erreichen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marienschule Nordhorn